Zurück zur Übersicht
Wissen

Spiel, Spaß und Spannung in Nürnberg

Mittwoch Früh am Hauptbahnhof Wien und die Menschen tummeln sich nur so in der morgendlichen Hektik. Die Züge stehen in den Startlöchern und pünktlich um 09:05 Uhr geht es Richtung Nürnberg los. Unsere Reise zur größten und wichtigsten Spielwarenmesse der Welt kann beginnen. Knapp vier Stunden und zwei Jausenbrote später sind wir schon in Nürnberg und schnuppern das erste Mal Spielwarenluft. Schnell in die U-Bahn umgestiegen erreichen wir umgehend die Station „Messe“. Da sehen wir es schon – das berühmte rote Schaukelpferd auf weißem Hintergrund lacht uns von den wehenden Fahnen entgegen. Wir sind da!

Menschen aus aller Welt hatten von 29.01. – 02.02.2020 die Möglichkeit die 71. Ausgabe der Spielwarenmesse mit eigenen Augen zu bestaunen. Und wir mittendrin. Man nennt es auch das Branchenevent Nummer 1.  In nur fünf Tagen bauten mehr als 2.800 Austeller aus 70 Ländern ihre Stände auf und begrüßten 63.500 Besucher aus 132 Ländern. Der internationale Anteil erreichte sowohl bei den Besuchern, als auch den Ausstellern das bisher höchste Niveau. Jene Fachhändler präsentierten stolz ihre neuesten Trends und Highlights für 2020 in 12 riesigen Hallen - eine davon sogar zweistöckig.

Mitten im Getümmel zwischen Maskottchen, angefangen bei Trollen bis zu Paw Patrol Charakteren in Lebensgröße, kommen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Unsere Augen werden von Minute zu Minute größer. Das „Who is Who“ der Spielzeugszene trifft sich hier – ein wahr gewordener Kindertraum. Vorab hatten wir uns bereits für beide Tage ein paar Termine mit Ausstellern vereinbart und durften deshalb sogar Einblicke in die äußerst begehrten und streng geheimen Showrooms erhalten. So konnten wir die Highlights für 2020 von vielen großen Brands schon vorab vor allen anderen sehen. Nach so viel Aufregung, verschiedensten Eindrücken und knapp 20.000 Schritten später, beschlossen wir die Messe zu verlassen, um uns für die Nickelodeon Party fertig zu machen.

Es geht Richtung Industriegebiet und wir sind schon wahnsinnig gespannt, was uns wohl erwarten wird! Auf einmal sehen wir ein hell beleuchtetes Fabriksgebäude mit Nickelodeon Logos. Wir dürften also richtig sein. In einem Loft-artigen Raum werden wir gleich mit einem eigens kreierten Toy Fair Party Cocktail begrüßt. Der DJ spielt anfangs lockere Lounge Musik und überall gibt es Popcorn, Pizzaschnitten und Burger zur freien Entnahme. Man kann nur sagen – wow – ist das eine gelungene Party. Die Stimmung ist sehr heiter und alle plaudern und tanzen ausgelassen. Gegen halb eins können uns unsere Füße allerdings selbst beim besten Willen nicht mehr tragen und wir beschließen diese tollen Eindrücke auf der Taxifahrt Richtung Hotel noch einmal Revue passieren zu lassen.

Fazit: Wir kamen aus dem Staunen darüber, wie groß das Angebot in der Spielwarenbranche tatsächlich ist, fast nicht mehr heraus. Es wurden viele neue Kontakte geknüpft, bestehende ausgebaut und unzählige Visitenkarten getauscht. Nürnberg, du Perle der Spielwelt - wir freuen uns bereits jetzt schon auf die 72. Toy Fair 2021!

Autoren: Alexandra Tratnig-Frankl, Produkt & Partnermanagement TV und Lisa Hemersam, Account Manager

Zurück zur Übersicht