Zurück zur Übersicht
Trends

Trendnews Februar 2020

KI schätzt Krankheitsverlauf ein

IBM hat gemeinsam mit der biomedizinischen Stiftung CHDI Foundation eine KI entwickelt, die den Verlauf der neurodegenerativen, unheilbaren Erbkrankheit Chorea Huntington vorhersagen kann. Die Symptome wie Bewegungsstörungen oder eingeschränkte kognitive Fähigkeiten treten bei Betroffenen in der Regel zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr auf. Wie die Krankheit fortschreiten wird, ist dabei ungewiss. Das KI-Modell wurde mit MRT-Bildern trainiert. Die Forscher verwendeten dazu Signale aus der Weißen Substanz des Gehirns. So wurde dem Programm beigebracht, darin Anzeichen für kognitive Veränderungen zu erkennen.

 

Lesen Sie hier alle Trends!

Zurück zur Übersicht