Zurück zur Übersicht
TrendsOnline Video

Live-Videos - Ohne Drehbuch nicht durchdrehen

50% of your content in 2017 should be video. Stop looking for that blogger, start looking for that videographer.

Brian Halligan, Co-founder & CEO HubSpot

Eine kurze Marktübersicht

Die Einbettung von Live-Videos hat die Social-Media-Welt im Sturm erobert und ist inzwischen aus keiner Marketing-Strategie mehr wegzudenken. So ist auch das Interesse der verschiedenen Plattformen gross, ihre User stets mit dem neuesten Live-Content füttern zu können. Facebook hat inzwischen knapp 140 Medienhäuser und Berühmtheiten unter Vertrag und vergütet diese mit insgesamt über 50 Millionen US-Dollar jährlich. Beispiele sind etablierte Unternehmen wie CNN oder die New York Times sowie Promis wie Kevin Hart oder Gordon Ramsey.

Das amerikanische Medienunternehmen BuzzFeed schneidet dabei am besten ab und verfügt über einen 3.1 Millionen schweren Vertrag – nur um regelmässig hochqualitativen Live-Content zu veröffentlichen. Aber auch Influencer sind nicht ganz unwichtig, welche insgesamt 2.2 Millionen erhalten. Solche Summen werden aber nur so lange gezahlt, bis Facebook einen effizienteren Weg findet, Anreize für die Erstellung von Live-Content zu schaffen wie beispielsweise ein Split der Werbeeinnahmen zwischen Produzent und Plattform.

Ein wertvoller Markt also, welcher noch lange nicht ausgeschöpft ist. Allein auf Facebook werden täglich über 100 Millionen Stunden an Videomaterial im News Feed konsumiert. Das Problem dabei: Die her-kömmlichen Videos sind durchschnittlich 3 Minuten und 48 Sekunden lang, jedoch werden die Videos im Schnitt nur 10 Sekunden lang geschaut, was nur 4% der Gesamtlänge ausmacht - Tendenz stagnierend. Dazu kommt, dass 92% aller Videos ohne Ton geschaut werden.

Also doch kein so wertvoller Kanal? Doch durchaus, denn Live-Videos werden auf Facebook nämlich drei Mal länger als herkömmliche Videos angeschaut. Zudem ist die Anzahl an Kommentaren mehr als zehn-mal so gross, was in einer entsprechend höheren organischen Reichweite resultiert. Diese Steigerung der Interaktionsrate ist nachvollziehbar, denn Live-Content gibt den User die Möglichkeit, in Echtzeit mit Mar-ken oder Personen in einen Dialog zu treten. Diese Form von Content ist dynamischer, aufregender und unberechenbar.

Scheduling - ein wichtiges Tool

Um zu vermeiden, dass sich die Zuschauer in den ersten Minuten langweilen, können Live-Videos via API inzwischen auch im Voraus eingeplant werden. Der grosse Vorteil dabei besteht darin, dass Live-Videos vorab mittels eines Posts angekündigt werden können, so dass sich die User einen Reminder setzen können. Zudem besteht die Möglichkeit, sich bereits einige Minuten vor Livegang in der sogenannten „Live Lobby“ mit anderen interessierten Usern austauschen. Eine detaillierte Anleitung zur Vorausplanung von Live Videos findet sich hier.

Live is like having a TV camera in your pocket. Anyone with a phone now has the power to broadcast to anyone in the world. This is a big shift in how we communicate, and it's going to create new opportunities for people to come together.

Mark Zuckerberg, CEO Facebook

Auf was es im Grunde ankommt

Diese Unberechenbarkeit bringt viele Marketingabteilungen und Brand Manager auf der ganzen Welt ins Schwitzen. Ein drastisches Umdenken und eine Portion Mut sind gefragt, denn wer live erfolgreich sein möchte, muss spontane Konversationen begrüssen, nahbar sein und auch einfach mal starre Kommuni-kationsregeln beiseitelassen können. Das bedeutet, dass Unternehmen auch mal bereit sein müssen zu experimentieren und wenn nötig, zu improvisieren.

Wir kennen also das Ziel: Die Hüllen fallen lassen und einen interaktiven Dialog auf Augenhöhe mit den User starten, was schlussendlich auch ermöglicht, das Storytelling der Marke mit zu beeinflussen. Wer das schafft, bereichert auch die Customer Experience nachhaltig.

Der Reporter sollte sich vor dem Livegang unbedingt mit der Facebook-Umgebung vertraut machen und sich bewusst sein, dass mit Klick auf den „Live“-Button unmittelbar zahlreiche Kommentare reinströmen können. Es wird nicht möglich sein, auf alle einzeln einzugehen. Es gilt, den Grundton zu erkennen und die Inhalte und die Kommunikation entsprechend flexibel zu lenken. Natürlich kann es auch sein, dass in den ersten Minuten keine einzige Reaktion eintrifft. Auch dies ist kein Grund zur Verunsicherung, denn oft braucht es ein paar Minuten bis die interessierten User auf das Live-Video aufmerksam werden.

Was kann man in einem Live Stream eigentlich zeigen?

Events – Die beliebteste Form von Live Streamings sind Aufnahmen während Veranstaltungen wie z.B. Konzerte, Sportanlässe oder sogar Podien und politische Diskussionen.

  • Produktlancierungen
    Ein Live-Video vor dem offiziellen Launch eines neuen Produktes ist eine gute Möglichkeit, schon frühzei-tig eine breite Masse neugierig zu machen und gleichzeitig vorab bereits erstes Feedback einzuholen.
  • Q&As
    Eine Live Session, welche Nutzer die Möglichkeit gibt, Fragen über das Unternehmen oder über ein Pro-dukt zu stellen, generiert wertvolle Insights über Kundenmeinungen und ermöglicht dem Unternehmen, sich als ehrlichen und glaubwürdigen Experten zu positionieren. Solche Frage-Antwort-Runden können natürlich auch von Markenbotschaftern oder Influencern durchgeführt werden. 
  • Führungen
    Mit einer Live-Führung durch die Büroräumlichkeiten oder die Produktionsanlagen erhält der Nutzer ex-klusive Einblicke hinter die Kulissen und das Unternehmen wird gleichzeitig als nahbar und authentisch wahrgenommen.

Wohin geht die Reise?

Seit dem Launch 2016 ist die tägliche Nutzungsdauer von Live-Videos um mehr als 400 Prozent gestiegen – Tendenz weiter steigend. Aktuell ist eines von fünf Facebook-Videos eine Live-Übertragung und viele Unternehmen spüren langsam den positiven Effekt, welcher Live-Content auf die Markenbekanntheit und die Werbeerinnerung hat. Also Drehbuch weglegen, stabile Internetverbindung sicherstellen, Video- und Tonqualität checken und Action!

 

Quellen

https://www.wsj.com/articles/facebook-signs-deals-with-media-companies-celebrities-for-facebook-live-1466533472

https://www.business2community.com/facebook/state-facebook-video-year-2017-video-length-time-watched-01834666#5UGC3ijKhXxjCTJx.97

http://www.convinceandconvert.com/digital-marketing/using-live-streaming-video-successfully/