Zurück zur Übersicht
Meinungen

3 Fragen an Dennis Lück, Chief Creative Officer bei Jung von Matt/Limmat

Herzlichen Glückwunsch zur besten Crossmedia-Kampagne für Graubünden Tourismus! Spätestens jetzt sind Gian und Giachen Superstars. Weisst du schon, was die beiden als nächstes aushecken? 

Nein, das weiss ich ehrlicherweise nicht, denn die beiden Steinböcke sind jetzt in guter Obhut bei Wirz Communications. Ich bin mir aber sicher, dass auch dort wunderbare Ideen für Gian und Giachen entstehen werden und sie nichts von ihrem Superstar-Status verlieren werden.

Du warst ja Teil der Jury. War der Entscheid eindeutig?

Das ist zumindest das, was ich im Anschluss gehört habe. Ich war ja brav im Ausstand. Klar ist nur, dass der Grosseltern-Vorverkauf auch schon beim Pre-Voting recht sicher auf Platz 1 lag. Man darf also davon ausgehen, dass die Entscheidung schnell und eindeutig gefallen ist.

Was gab den Ausschlag, dass der «Vorverkauf für Grosseltern» gewonnen hat?

Zum einen passte die Arbeit natürlich perfekt auf den crossmedialen Anspruch der Jury und des Wettbewerbs. Zum anderen, und das war wohl matchentscheidend, begeisterte die Liebe zum Detail in jeder einzelnen Massnahme. Das Targeting an Grosseltern, die Call-to-Actions durch die Enkelkinder, das Grosseltern-Versprechen im Online-Store, das Vorzeigen der Beweise am PoS – die Kampagne sprudelt nur so von Hingabe zu jedem Kanal. Ich denke, das hat die Jury so überzeugt.“

Zurück zur Übersicht