17.01.2022
Thumbnail.JPG

"Willkomme bi de Handwerkerinne und Handwerker vo de SBB!"

Das Team rund um das Commercial Publishing von 20 Minuten hat Farner Consulting partnerschaftlich bei der Konzeption und Umsetzung der SBB Handwerk Challenge unterstützt. Mit der Employer-Branding-Kampagne sollte der Fokus auf die SBB als grösster Schweizer Handwerksbetrieb gerichtet werden.

Die Kampagne

Medium: 20 Minuten Online
Werbeform: Webserie im Reality-Format
Kunde: SBB
Branche: Transportunternehmen
Zielgruppe: Handwerkerinnen und Handwerker
Kampagnenziel: Employer Branding
Zeitraum: Sommer 2021

Ausgangslage

Bei der SBB als grösstes Transportunternehmen der Schweiz arbeitet eine Vielzahl an Handwerkprofis wie z.B. Gleisbauer*innen, Netzelektriker*innen, Elektromonteur*innen und viele mehr. Nur ist Handwerker*innen meist gar nicht bewusst, dass es diese Jobs bei der SBB gibt. Mit einer Employer-Branding-Kampagne für die Deutschschweiz sollte der Fokus auf die vielfältigen handwerklichen Berufe gerichtet und die SBB als attraktive Arbeitgeberin positioniert werden.

Umsetzung

Weil Handwerkerinnen und Handwerker bevorzugt ihre Talente beweisen, als über sie zu lesen oder reden, wurde die erste Handwerk Challenge der Schweiz ins Leben gerufen, bei der sich Handwerk-Profis in verschiedenen Challenges gegeneinander beweisen konnten. Die Idee dazu hat Farner Consulting gemeinsam mit der SBB entwickelt und partnerschaftlich in Kooperation mit dem Commercial Publishing von 20 Minuten konzipiert und umgesetzt.

Das Kampagnenvideo

youtube_video_ifa0i2q6bsk.jpg

Der Wettbewerbsaufruf

Der Aufruf zur Teilnahme an der Challenge erfolgte mittels Trailer, einem Branded-Content Artikel und einer granularen Social-Media-Kampagne über 20 Minuten, dem Medienpartner der Kampagne.

Facebook Post

Die Challenges

Die nach einer Selektionsrunde ausgewählten zwölf Finalisten traten in einem Reality-Format in verschiedenen Challenges und Berufsfeldern gegeneinander an – begleitet von einem Filmteam, einer Moderatorin und SBB-Expert*innen. Dabei bewiesen sie sich in Aufgaben wie dem millimetergenauen Manövrieren von schweren Maschinen, dem Schweissen in verschiedenen Lagen oder Fahrzeugchecks und Instandhaltung unter Zeitdruck.

Die besten und eindrücklichsten Momente der Challenges wurden in einer sechsteiligen Webserie auf 20 Minuten und SBB.ch veröffentlicht. Die Videos wurden mit einem CTA und einem Link auf die Jobs- und Karriereseite der SBB versehen. 

Die sechs Challenge-Videos:

youtube_video_ex-euvozgli.jpg

Für die Kampagne wurde ein eigener Channel auf 20 Minuten Online lanciert. Die Challenge wurde zudem parallel auf den Social-Media-Kanälen von 20 Minuten kommunikativ begleitet. So wurden nebst thematisch passendem Community Management die sechs Challenge-Episoden jeweils auf Facebook und Instagram mittels 15-sekündiger Teaser beworben.

Ergebnis

Das Reality-Format ist bei der Zielgruppe auf grosses Interesse gestossen, wie auch Marisa Columberg vom HR-Marketing der SBB bestätigt: «Gemeldet haben sich über 200 Kandidatinnen und Kandidaten, davon rund ein Drittel Frauen. Unsere Erwartungen wurden damit bei Weitem übertroffen.» 

Weitere Key Facts:

  • Schon der Aufruf zur Handwerk Challenge stiess auf grosses Interesse. Auf den Kanälen von 20 Minuten wurden rund 300 000 Page Views registriert.
  • Die sechs Challenges erzielten in den drei Tagen Laufzeit durchschnittlich 43 000 Zugriffe pro Story und verzeichneten erfreuliche Werte bei der Verweildauer und den Klicks auf den CTA. 
  • Rund 37 Mio. Viewable Teaser Impressions, 305 000 Klicks auf Story-Teaser, 1 200 Shares auf den Social-Kanälen
  • Im Nachgang der Employer-Branding-Kampagne gingen zudem bei der SBB über 800 Bewerbungen auf offene Stellen sowie 200 Anmeldungen für den Talent Pool der handwerklichen Berufe ein.

Über diese Performance hinaus wurde das Video zum Challenge-Aufruf mit einem Edi, dem offiziellen Preis für Schweizer Auftragsfilme, ausgezeichnet und erhielt Silber in der Kategorie Corporate Communication, Brand Image. 

Logo Edi 21

Urteil der Jury: Kurzweilig erzählt, bleibt dieser Film stets unterhaltend. Schwungvoll, menschlich und sehr vif moderiert. Die filmische Umsetzung überzeugt durch sauberes Handwerk, passend zur Marke und zur Story.

Credits
Verantwortlich bei SBB: Corinne Kuhn, Marisa Columberg, Philippe Hasler, Barbara Rheder, Oliver Perren, Nicole Kammerer, Erika Ingold
Verantwortlich bei Commercial Publishing, 20 Minuten Advertising: Severin Schenk (Producer), Benjamin Quirico (Text)
Verantwortlich bei Farner: Philipp Skrabal (Gesamtverantwortung & Konzept), Jill-Nadine Reuvener (Beratung), Jonas Brändli (Beratung), Ennio Cadau (Copywriter), Martin Fuchs (Copywriter), Bruce Roberts (Creative Director), Mathias Kröbl (Art Director), Flavio Dal Din (Digital), Nicolas Glauser (Digital)
Verantwortlich bei atem collective: Mirjam Fröhlich, Lukas Fröhlich (Regie), Lukas Fröhlich, Sebastian Klinger (DOP), Jonathan C. Meier (Musik), Unsere Farben (Colorist).

Dürfen wir auch Sie bei Ihrer nächsten Kampagne oder Ihrem Content Design unterstützen?

Erfahren Sie mehr über die Werbemöglichkeiten in der Medienwelt von 20 Minuten. Das 20 Minuten Sales Team unterstützt Sie gerne dabei.

20 Minuten Advertising

Werdstrasse 21

CH-8021 Zürich

T +41 44 248 66 93

[email protected]