Zurück zur Übersicht
PresseRadio

Programmatic Radio neu auch mit Wetter-Targeting

Wollishofen, 13. Dezember 2018. Diesen Sommer setzte Swiss Radioworld mit ihrem Technologiepartner adremes zum ersten Mal in Europa eine vollautomatisierte, datenbasierte Radiokampagne im Sportumfeld um. Nun folgt bereits die nächste Komponente. Spotausstrahlungen aufgrund von Wetterdaten erhöhen die Werbewirkung von Radiokampagnen.

Dass das klassische Medium Radio programmatische Wege geht, ist seit Sommer 2018 Realität. Swiss Radioworld setzte in einer ersten Pilotkampagne während der Fussball-WM zusammen mit microspot.ch Sport-Targeting ein, um, basierend auf Sportresultaten passende Werbespots auszuspielen. Ab sofort bietet Swiss Radioworld auch Wetter-Targeting an: Spots werden aufgrund von verschiedenen Wetterkriterien passend und in Echtzeit ausgestrahlt. Bestimmte Wettersituationen dienen dabei als Auslöser für die Spotausstrahlung.

Coop testete als erste Kundin Wetter-Targeting im Rahmen einer Pilotkampagne. Nur bei schlechtem Wetter hörten die Konsumenten Spots für Raclette und Fondue.

Sacha Zuberbühler, Leiter Marketingkommunikation, Coop:

„Mit der Kampagne für unsere Raclette- und Fondueprodukte konnte Swiss Radioworld den Beweis für die Wirksamkeit ihrer Targeting-Lösung erbringen. Während des goldenen Herbsts wurde regional jeweils nur dort ein Spot ausgestrahlt, wo auch schlechtes Wetter herrschte. Radio war als einziges, klassisches lineares Medium während unserer breitangelegten Kampagne in der Lage, die passende Platzierung in real time aufgrund vom Wetter sicherzustellen. Dies haben wir uns bei Coop zu Nutze gemacht, um den Impact zu erhöhen.“

Basierend auf dieser etablierten Lösung können Kunden künftig weitere Wetterkampagnen realisieren. Fallen beispielsweise die Temperaturen auf einen vorher bestimmten Wert, wird dem System signalisiert, den „Kaltwetter-Spot“ oder die Bewerbung von Ferien an der Sonne auszuspielen. Wird Hagel prognostiziert, hört der Radiokonsument einen Spot, der zu Versicherungsangeboten rund um Hagelschäden informiert. Und wenn die Pollenstärke einen bestimmten Wert erreicht, hört das Radiopublikum den passenden Spot für einen Nasenspray.

Diese sowie weitere datenbasierten Werbeangebote entwickelt Swiss Radioworld in den nächsten Monaten zusammen mit ihrem Partner adremes weiter.

Weitere Informationen: 
Swiss Radioworld AG
Daniel Tschudi, Project Manager 
+41 44 485 42 78 
Daniel.Tschudi@SwissRadioworld.ch
www.Goldbach.com

Zurück zur Übersicht