Werbung datenbasiert in Echtzeit ausspielen

Nutzen Sie die hohe Flexibilität von programmatischen Buchungen auf über 5.000 Screens in unseren AIRPORT, MALL, AUTOBAHN und KING Channels. Weitere Channels befinden sich im Roll Out. 

Unser System ist mit allen gängigen CMY Systemen kompatibel - einmalig im deutschen Markt.

Sie können analog Online über Ihre DSP entweder dealbasiert oder auktionsbasiert Inventar einkaufen:

Schaubild Programmatic.png

Sie entscheiden, wie viele Kontakte Sie zu welcher Zeit an welchem Touchpoint erzielen möchten. Die Steuerung und Optimierung der Kampagne übernehmen Sie selbst, oder Sie nutzen unseren Managed Service. Abgerechnet wird auf den einzelnen Kontakten und dem individuellen Kampagnen TKP, der sich aus Ihren Targetingwünschen berechnet.

In unserem Beitrag Buzzwords einfach erklärt: Programmatic DOOH ordnen wir die wichtigsten Fachbegriffe ein und übersetzen sie in den DOOH Kontext.


Was ist Programmatic?

Neben dem klassischen Buchungsverfahren per Anfrage, hat die Digitalisierung in den letzten Jahren auch enorme Fortschritte im DooH gemacht. Die Programmatische Buchungsoption im DooH bietet viele neue Möglichkeiten, die sich stetig weiter entwickeln. Mit Programmatic ist es möglich, die Ausspielung anhand von Daten in Echtzeit anzupassen, die Werbeflächen variabel einzukaufen und die Motive dynamisch einzusetzen.

Wie funktioniert Programmatic?

Es gibt die SSP (Supply Side Platform) und die DSP (Demand Side Platform). Die SSP erhält im Sekundentakt Informationen, wie viel freie Werbefläche der programmatisch angeschlossenen Screens zur Verfügung steht und sendet diese Information an die DSP. Außerdem können mittel DMPs (Data Management Plattform) Informationen darüber ausgetauscht werden, wer sich wann vor dem Screen befindet, wie das Wetter ist und vieles mehr. Über die DSP können Werbekunden auf die freien Flächen bieten und dabei durch unterschiedliche Targeting Optionen die Werbeflächen festlegen. Dieser Einkauf von Werbeflächen sichert also keine fixen Ausstrahlungen zu bestimmten Zeiten zu, sondern strahlt die jeweilige Werbebotschaft nur aus, wenn die Kundenanforderungen an die Werbefläche erfüllt sind.

In unserem Portfolio sind der Mall Channel, der Airport Channel, der King Channel und der Autobahn Channel programmatisch angeschlossen.

SPECIAL: Open Auction

Bei der Open Auction ermöglicht der Vermarkter einem offenen Bieterkreis sein Inventar zu ersteigern. Dabei bietet der Vermarkter das Inventar über seine SSP (Supply-Side-Plattform) an, welches über eine angeschlossene DSP (Demand-Side-Plattformen) gekauft werden kann.

Geboten wird auf einen Single-Playout, der durch die „one-to-many“-Situation multiple AdViews liefert.

Der Höchstbietende erhält den Zuschlag, wobei sein Gebot momentan mit lediglich 0,01 € zum Zweithöchstbietenden gewertet wird - dies nennt man das Second-Price-Auction Verfahren und sollte jedem von der Auktionsplattform Ebay bekannt sein. Diskussionen zur First Price Auction sind aber auch bereits im Markt angekommen.

Das Motiv des „Gewinners“ wird dann in Echtzeit ausgespielt - vorbehaltlich einer Motivfreigabe, welche bestenfalls im Vorfeld schon stattgefunden hat.


Wir beraten Sie gern!

claudia-zayer-1_tablet_3-2.jpg
Claudia Zayer
Unit Director DOOH
Telefonnummer anzeigen
Goldbach Germany GmbH
juliane-muller-1_tablet_3-2.jpg
Juliane Müller
Productmanager & Consultant programmatic DOOH
Telefonnummer anzeigen
Goldbach Germany GmbH
Becker Sarah
Sarah Becker
Senior Manager Operations programmatic DOOH
Telefonnummer anzeigen
Goldbach Germany GmbH
Eisenbeis Sarah Anne
Sarah Eisenbeis
Junior Account Manager DOOH
Telefonnummer anzeigen
Goldbach Germany GmbH